Die beste Einschlafhilfe für heiße Sommernächte

Kneipp-Wassertreten

Juhu. Endlich ist der Sommer auch bei uns angekommen. Ich springe morgens aus dem Bett, werfe mir ein Shirt und einen Rock über und fertig. Ich liebe dieses warme Wetter!!

So langsam allerdings heizt sich unser Haus ganz schön auf. Die Kinder unterm Dachgeschoss haben sich mit Ventilatoren ausgerüstet. Am Tag mutieren Sie zu Höhlenmenschen, die bei herunter gezogenen Rollläden und seichtem Licht in ihren Zimmern hausen 🙂 Kommt dir das bekannt vor?

Wenn ja, dann weißt du, dass es am Tage alles noch auszuhalten ist. Wenn uns aber die Hitze den Schlaf raubt, weil unsere Wohnungen insbesondere die direkt unterm Dach zu Tropenzimmern mutieren, wird es kritisch. Des Wegen zeige ich dir in diesem Beitrag eine total simple Einschlafhilfe für heiße Sommernächte.

Tipps wie leichte Kost am Abend, ein Spaziergang, nasse Tücher im Schlafzimmer oder ein Laken als Zudecke sind dir sicherlich bekannt. Aber der beste Schlaftipp für heiße Sommernächte ist in dieser Aufzählung noch nicht dabei, obwohl er doch schon soooo alt ist.

Er kommt von meinen Freund Sebastian Kneipp….

Das Wassertreten – der beste und einfachste Schlaftipp

Dem Wassertreten wird eine beruhigende und schlaffördernde Wirkung nachgesagt. Ich kann diesen Effekt bei Groß und Klein bestätigen. Auch mit unseren beiden Kindern haben wir es Sommer wie Winter bei Einschlafschwierigkeiten durchgeführt. Nebenbei werden noch die Abwehrkräfte trainiert.

Vielleicht probierst du es einmal selbst aus bevor du heute ins Bett gehst und machst deine eigenen Erfahrungen.

Einschlafhilfe WassertretenSuch dir einen Behälter oder eine Wanne und lass kaltes Wasser hinein. Dann gehst du mit dem rechten Fuß zuerst hinein und hebst wie ein Storch deine Füße ca. 10 – 15 mal abwechselnd aus dem kalten Nass. Anschließend streifst du deine Füße nur ab und dann schnell ins Bett.

NEIN!!! Du gießt jetzt keine Blumen mehr oder räumst die Küche auf. Du gehst gleich ins Bett und genießt die Wirkung. Ein Wohlgefühl stellt sich ein und deine Füße werden warm und schwups … schläfst du.

Bei Kindern und älteren Menschen würde ich den Eimer oder die Wanne direkt vor dem Bett hinstellen. Das Wassertreten hat eine aktivierende Wirkung, wenn danach herum gerannt wird. Also pass auf, dass nach der Anwendung der Weg gleich ins Bett führt.

Keine Sorge, dein Laken wird durch die nassen Füssen nur leicht feucht und trocknet ganz schnell wieder.

Schau dir unsere ausführliche Anleitung in diesem Video an.

Jetzt bist du dran 🙂 Probiere diese Kneipp-Wasseranwendung einmal selbst aus und teile diesen Beitrag mit deinen Freunden.

Danke, du bist ein aktiver Teil von Einfach anfangen.

Share Button
Antje Düwel

Antje Düwel

unterstützt Unternehmerinnen dabei unglaubliche Energie zu gewinnen, um ihre Ziele leichter und mit mehr Freude zu erreichen.
Erhalte mehr Infos von der Meisterin der Energie auf Facebook.
Antje Düwel
10 Antworten
  1. Monika Marsollek
    Monika Marsollek says:

    Wie passend zu diesen Tagen, danke! Da fülle ich gleich mal die Badewanne ein bisschen und erfrische mich nicht nur den Tag über, sondern auch vor dem Schlafengehen, das mir im Moment wirklich schwer fällt. Über Tag kommen bei mir noch Armbäder hinzu, die tun sooo gut! Auch bürogeeignet… Angeregte Grüße von Monika

    Antworten
    • Antje Düwel
      Antje Düwel says:

      Liebe Monika, da hast du absolut recht mit den Armbädern – wieder ein sehr wertvoller Kommentar von Dir und wie du uns mehr Mail geschrieben hast…natürlich ausreichend trinken und ab in den Schatten, wenn es zu heiß ist am Tag. LG Antje 😉

      Antworten
  2. Kajus
    Kajus says:

    Ich kann die von Antje beschriebene Wirkung absolut bestätigen! So einfach und doch so wirkungsvoll… Ein toller Tipp 🙂 Danke Antje

    Antworten
  3. Beatrice
    Beatrice says:

    Guten Morgen. …bei uns im Dachgeschoss ist es auch kaum auszuhalten….Sophie und ich werden heut abend gleich das Wassertreten ausprobieren. …einen schönen soooonnnniiiigggggeeennnn Tag euch…

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.