Wie du pflanzliche Milch selbst herstellen kannst

Milch roh vegan

 

Diesen Artikel schreibe ich für Hannah und all die anderen großen und kleinen Leute, denen Neurodermitis oder irgendwelche Beschwerden bzw. Allergien das Leben schwer machen. Schon kleine Dinge die wir an unseren heißgeliebten Lebensgewohnheiten und insbesondere an unseren Essgewohnheiten verändern, können uns Linderung und pure Gesundheit verschaffen. Eine dieser Gewohnheiten ist der Konsum von Kuhmilch und deren Produkte (Jogurt, Quark, Pudding, Käse). Warum?

Das Werbemärchen von der gesunden Milch ist mittlerweile durch zahlreiche Studien widerlegt.

Mittlerweile leidet jeder siebte Deutsche an Lactose Intoleranz. Die meisten Leute plagen sich jahrelang mit Haut- und Kreislaufproblemen oder auch Verdauungsbeschwerden herum und haben keine Ahnung, was die eigentliche Ursache ist.

Insbesondere die Homogenisierung der Milch hat eine fatale gesundheitsschädigende Wirkung auf unseren Körper. Mit Ausnahme der Milch einiger Bio-Molkereien wird dieses Verfahren zur Haltbarmachung in der ganzen Milchindustrie angewendet. Mitte der Achtziger Jahre verlangte deshalb eine Gruppe von amerikanischen Ärzten, einen Warnhinweis auf den Verpackungen von homogenisierter Milch einzuführen, der inhaltlich dem auf Zigarettenpackungen ähneln sollte. Aber die Lobby der Milchindustrie ist stark…

Übernehme Verantwortung für deine Gesundheit

Doch DU kannst Verantwortung für dich, deine Gesundheit und die deiner Kinder übernehmen. Schränke deinen Konsum von Lactose, von Kuhmilch und ihren Produkten stark ein bzw. verzichte auf lange Sicht vollkommen darauf.

Jetzt wirst du vielleicht sagen: „Oh ich liebe Käse, auf den kann ich nicht verzichten!“

Doch das kannst du, denn der Allergiker liebt sein Allergen. Das heißt, was du am meisten konsumierst Süßes, Milch, Fleisch schädigt kurz- oder langfristig deine Gesundheit und ist der Grund für deine Zipperlein bzw. Beschwerden. Überdenke deine Essgewohnheiten und erhöhe Schritt für Schritt den Anteil an natürlicher (unverarbeiteter) Kost. Führe deinem Körper nur das Beste zu! Fang an und finde mit uns zusammen Alternativen!

Vergiss die Werbung

Alle Studien, die in der Literatur angebracht werden, bestätigen die Empfehlung:

Kaufe kein Lebensmittel wofür Werbung gemacht wird! Vergiss die Versprechungen auf den bunten Verpackungen!

Gerade viele Kinderlebensmittel werben mit ihrem hohen Gehalt an Kalzium. Mütter und Väter meinen ihren Kindern etwas Gutes zu tun. Das Gegenteil tritt ein! Milchtrinkende Kinder und Erwachsene sind oft verschleimt, erkältet und quälen sich mit geschwollenen Mandeln (Symptome für Lactose Intoleranz). Sie neigen besonders zu allen möglichen Hautkrankheiten (Neurodermitis) sowie Allergien. Wie sieht es mit dir und deiner Familie aus?

Wir haben vor etlichen Jahren angefangen Stück für Stück unsere Ernährung umzustellen. Mittlerweile sind die Milchprodukte von unserem Speiseplan fast komplett gewichen. Unseren Kalziumbedarf decken wir mit pflanzlicher Nahrung. Ich weiß also wovon ich rede und kann deine ersten zurückhaltenden Gedanken verstehen. Der Werbung glaube ich schon lange nicht mehr. Ich bilde mir meine eigene Meinung und schau, was mir und meiner Familie gut tut. Ich meine damit: Wirklich gut tut! Wähle nur das Beste für dich und deine Kinder. Lebe ohne Lactose.

Probiere auch du verschiedene Alternativen einfach selbst aus und beobachte…

Lactose freie Alternative: Mandelmilch

Ich liebe einfache, schnelle Rezepte. Der absolute Favorit unserer Kinder ist Mandelmilch in allen erdenklichen Fruchtsorten.

Lactose frei Einfach anfangen

Grundrezept:

1 Liter Wasser

3 EL Mandelpüree (alternativ 1 Tasse eingeweichte Mandelkerne)

2 EL Agavendicksaft (oder Honig)

Die Zutaten mixt du kurz durch und fertig 🙂

Ganz nach Geschmack und Belieben kannst du natürlich noch Früchte, wie Banane und Erdbeeren hinzugeben. Dann verzichte ich allerdings auf den Agavendicksaft.

Diese Milch hält sich zwei Tage im Kühlschrank. Wir machen sie oft am Morgen. Wie von Zauberhand werden die Flaschen immer leerer!?

Milch aus Nüssen

Natürlich kannst du Milch auch aus anderen Nussorten, Hanf oder Getreidearten herstellen.

Dann verwendest du einen Nussmilchbeutel oder auch nur Nussbeutel genannt. Mit ihm kannst du die eingeweichten Nüsse, die ja gemahlen und dann mit dem Wasser vermengt wurden, abseihen. Die Masse wird schließlich richtig ausgedrückt . So trennst du die Milch vom Nussmuss.

Ich empfehle dir unbedingt auch die Haselnussmilch auszuprobieren. Sie ist sehr nussig im Aroma und daher gut geeignet zum Verfeinern von Süßspeisen. Gerade in der Umstellungsphase wird sie von vielen auch im Kaffee verwendet, da Sie sich gut aufschäumen lässt.

Tipp: Eine wirklich sehr gute Anleitung, wie du Nussmilchbeutel für pflanzliche Milch auch selbst nähen kannst, habe ich im Blog von Schwatzkatz gefunden. Schau mal rein 🙂

Geheimtipp unserer Tochter 

Schau dir dieses Video an:

Gewinn

Unser heutiger Gewinn ist super geeignet für alle, die kein wirkliches Nähtalent haben, aber unbedingt Nussmilch-Rezepte ausprobieren wollen. Wir unterstützen dich bei deinen ersten Versuchen und verlosen zusammen mit unserem Lieblingsanbieter roher Lebensmittel Prohviant einen hochwertigen Nussmilchbeutel.

Lactose frei Nussmilchbeutel Einfach anfangen

Dann kannst du nach Herzenslust deine erste pflanzliche Milch selbst herstellen und so lange ausprobieren bis du deinen Geschmack getroffen hast.

Schreib uns einfach ein Kommentar unter diesem Beitrag ein, warum du diesen Gewinn abstauben möchtest.

Der jeweilige Tagesgewinner wird am darauffolgenden Tag auf unseren Youtube-Kanal veröffentlicht und dann per E-Mail benachrichtigt.

Natürlich darfst du auch allen deinen Freunden von unserer wahnsinnigen Blogaction erzählen.

Viel Glück.

Zeit zu teilen! Gib uns einen „Like“ bei Facebook.

– Diese Blogaction ist vorbei! –

Macht nix: Die nächste ist schon in Planung 🙂

About The Author

Antje Düwel

unterstützt Unternehmerinnen dabei unglaubliche Energie zu gewinnen, um ihre Ziele leichter und mit mehr Freude zu erreichen. Erhalte mehr Infos von der Meisterin der Energie auf Facebook.

29 Comments

  • Kathi

    Reply Reply 19. Juni 2015

    ich bin handwerklich furchtbar ungeschickt und kann mir deshalb keinen nussmilchbeutel nähen! Das macht mich doch zur perfekten gewinnerin, oder? ?

  • Lilian

    Reply Reply 18. Juni 2015

    Hallo Antje!
    Lieben Dank auch von mir, für das tolle Nussmilchrezept…für mich die Alternative überhaupt, da ich Allergiker (Lactose intollerant) bin und gar keine Milchprodukte vertrage!
    Trotz alledem, möchte ich nicht auf Milch verzichten..muss es aber, weil ich sonst erhebliche, gesundheitliche Probleme bekomme…daher würde ich mich riesig freuen, den Nussmilchbeutel, zu gewinnen!
    Ganz liebe Grüsse, schickt Dir, Lilian :-))

  • Mo

    Reply Reply 18. Juni 2015

    Hallo ihr Lieben!
    Wir stellen gerade auf eine vegane Ernährung um und das was mir am meisten Probleme bereitet, ist die Milch. Daher wäre das ein seeeehr willkommener Gewinn hier in unserem Haushalt!!
    Liebe Grüße
    Mo

  • Rie

    Reply Reply 17. Juni 2015

    Mmmmm… Mandelmilch!! Würde mich sehr über das Helferlein freuen! 🙂

  • Carmen

    Reply Reply 17. Juni 2015

    Vielen Dank für den interessanten Artikel und das Rezept.
    Wir essen zur Zeit mit sehr hohem Rohkostanteil und da gehört auch immer wieder mal ne Nussmilch dazu.
    Gesüsst oder pur. Herrlich ist auch der Trester, mit dem man so Einiges anstellen kann und der schön satt macht. Weil ich ab Juli alleine wohne, werde ich erst mal keine Möglichkeit haben, die Milch zu filtern. Da käme der Beutel jetzt grad zu rechten Zeit:-)

  • Daria

    Reply Reply 17. Juni 2015

    Hallo ihr Lieben!

    Vielen Dank für den schönen Beitrag! Die Geschenk Aktion klingt auch so toll, da mache ich gleich mal mit! Ich habe Mandelmilch 2 – 3 mal ausprobiert und es war wirklich lecker! Ich habe das mit sehr viel sauerei gemacht und einem enormen Handtuchverbrauch 😀
    Habe dann leider wieder mit der Nussmilch aufgehört weil mir das zu viel Arbeit war, immer die Handtücher zu waschen, was echt schade ist!
    Habe schon oft überlegt mir einen Nussmilchbeutel zu kaufen aber als Student setzt man die Prioritäten lieber auf die Lebensmittel selbst. Ich würde mich auf jeden Fall sehr darüber freuen! Wünsche aber allen viel Glück und danke euch für so eine schöne Aktion!

    LG Daria

  • sosha

    Reply Reply 17. Juni 2015

    Tolle Aktion! 🙂
    Ich bin über die Facebook-Seite von „Nordisch Roh“ hierher gekommen und werd‘ gleich mal euren Blog durchstöbern.
    Über den Nussmilchbeutel würde ich mich sehr freuen – ich wollte ja eigentlich schon lange mal Nussmilch selbermachen, aber bis jetzt hat noch die Motivation gefehlt. Aber so ein toller Beutel wär‘ ja mal ein Anreiz 😀 notfalls näh‘ ich mir mit der verlinkten Anleitung selber einen, hihi.
    Liebe Grüße,
    sosha

  • Andrea

    Reply Reply 17. Juni 2015

    Hallo Antje,
    das Rezept klingt toll. Muss ich probieren, aber mein Nähtalent habe ich bei all dem Stress, wegen dem Großwerden und so, leider in meiner Babywiege vergessen.
    Aber eins weiß ich genau, jedes Neurodermitis Kind dankt jetzt schon für diese leckere Idee.
    (Ganz vorneweg natürlich Hannah) ☺

  • Bettina

    Reply Reply 17. Juni 2015

    ich liebe mandelmilch in meinem Müsli oder im Milchreis!
    Seit ich gesehen habe dass einige Nuss Drinks extrem gezuckert sind mache ich meine selber.
    Einen nussbeutel habe ich allerdings noch nicht, der wäre sehr hilfreich ☺️
    Lg aus wien

  • Birgit

    Reply Reply 17. Juni 2015

    Hallo, ich mache schon öfter mal Nussmilch selber, bastel mir aber immer einen Filter z.B. aus Kaffeefiltern oder auch schon mal aus einer Nylonstrumpfhose (straff um ein Sieb herum befestigt). So ein Beutel macht es natürlich noch etwas bequemer.

  • Stella

    Reply Reply 17. Juni 2015

    Toller Artikel, Danke dafür!
    Würde super gerne den Nussmilchbeutel gewinnen und Mandelmilch für mich und meine Familie selbst herstellen. Da muss es glaub ich ein hochwertiger Nussmilchbeutel sein bei den Mengen…
    Würde mich riesig freuen!
    Stella

  • Gabi

    Reply Reply 17. Juni 2015

    Hi, ich möchte gern den Nussmilchbeutel gewinnen weil ich noch ganz viel ausprobieren möchte. Das macht sooooo Spaß!

  • Uta

    Reply Reply 17. Juni 2015

    weil ich mich gesund ernähre, aber leider kein Nähtalent habe

  • Hatice

    Reply Reply 17. Juni 2015

    Hallo, beim letzten Mal als ich Mandelmilch gemacht habe, ist mir eine Ecke des Tuches in das ich abseihen wollte aus der Hand geflutscht- die kostbare Mandelmilch leider auf den Läufer, Klamotten, Arbeitsfläche… wäre toll, wenn ich den Nussmilchbeutel gewinnen würde! 😉

  • Elina

    Reply Reply 17. Juni 2015

    Oh…. das Rezept klingt prima… und so einfach.
    Würde mich freuen wenn ich gewinne und loslegen mit der Produktion für mich und meine Kinder

  • Conny

    Reply Reply 17. Juni 2015

    Hallo Ihr Lieben…ich möchte den Nussmilchbeutel abstauben….damit ich mir endlich gute nahrhafte Milch machen kann, mein Mund nicht mehr Staubtrocken ist…lach.
    Seit Januar werde ich jeden Tag ein wenig mehr zum Rohköstler, und möchte dringend Mandelbrötchen backen, dazu brauche ich dringend diesen Nussmilchbeutel.

    Ich wünsche mir selber viel Glück und ich hoffe ihr zieht meinen Kommentar…smile

    wünsche Euch noch einen tollen Resttag…..LG Conny

  • Sabrina

    Reply Reply 17. Juni 2015

    Ich würde den Milchbeutel gerne gewinnen, um ihn jemandem zu schenken, der sich für vegane Ernährung interessiert. Für mich selbst brauche ich ihn nicht, weil ich einen Veggiefino habe. Aber es ist immer schön, jemandem, der anfängt, sich Gedanken zu machen, eine Freude zubereiten.

  • Sandra

    Reply Reply 17. Juni 2015

    Ich möchte den Nussmilchbeutel unheimlich gerne ausprobieren, da ich mir täglich meine Mandelmilch mit einem ausgeleiherten und defekten Beutel machen muss und unbedingt Ersatz her muss…das käme wie gerufen !!! Tolle Aktion

  • Christian

    Reply Reply 17. Juni 2015

    Das hört sich ja LECKER an. Ich wusste gar nicht das man Milch auch aus Mandeln herstellen kann. Werde ich gleich mal ausprobieren. Wenn ich den Beutel dann gewinne fällt es mir bestimmt leichter die Milch herzustellen.

    Grüße aus dem Schwarzwald

  • Jacqueline

    Reply Reply 17. Juni 2015

    Hallo Antje,
    ich muß gestehen das ich noch ganz arg Milchprodukte (besonders Käse) zu mir nehme und mein Mann erst… Morgens Müsli mit milch, Kafee mit Milch dann Jogurt, Quark, Pudding… das hört gar nicht auf Hilfe..
    Da könnte ich so eine Probepackung Nussmilch echt gebrauchen .. denn ganz ärlich ich glaub ich würde mir das noch nicht kaufen was ist wenn es so gar nicht mein / unser Fall ist…
    Also ich würde mich echt über die Milch freuen um das mal ausprobieren zu können.
    LG Jacqueline

    • Autorin: Antje

      Reply Reply 17. Juni 2015

      Liebe Jacqueline,

      danke für deine ehrlichen Worte. Wir können das total verstehen!!! Ich freue mich, dass du aber mal probieren möchtest und neugierig, denn damit hast du alle Voraussetzungen, um einfach anzufangen 🙂
      Fröhliche Grüße sendet
      Antje

  • Susann

    Reply Reply 17. Juni 2015

    Klingt lecker und endlich mal ohne stundenlanges Einweichen der Mandeln. Muß ich unbedingt gleich mal ausprobieren!!!! Vielen Dank für das Rezept.

    Sonnige Grüße Susann 😉

  • Simone

    Reply Reply 17. Juni 2015

    Hallo liebe Antje,
    Nussbeutel – ich ja 😉
    Ich habe für mein Leben gern Käse, Eis und Joghurt gegessen – heute nicht mehr. Je mehr ich mich roh ernähre, schmeckt mir kein Käse und kein Joghurt mehr. Und selbst nach dem Genuss meiner geliebten Eissorten sind Krämpfe die Folge.
    Darum danke dir für das Rezept der Mandelmilch. Werde ich gleich mal ausprobieren, mit Obst verfeinern und kühl genießen. Zutaten hab ich vorrätig 😉 Liebe Grüße Simone

  • daniel

    Reply Reply 17. Juni 2015

    Hallo 🙂 kann den Nussmilchbeutel jetzt ganz gut gebrauchen da ich mir ein Hochleistungsmixer gekauft habe.

  • Kathrin

    Reply Reply 17. Juni 2015

    Ja, das Rezept hört sich nicht nur gut an…es ist auch lecker.
    Getestet made bei Antje 😉
    Und übrigens noch mal viel leckerer als Mandelmilch aus dem Tetrapack.
    Meine Empfehlung ist auch gekühlte Reismilch. Allerdings nicht in den Kaffee. 😉

  • Linchen

    Reply Reply 17. Juni 2015

    Hey Antje,
    ich habe großes Interesse 😀

  • Inga

    Reply Reply 17. Juni 2015

    Hallo,
    ich hab mir gerade erst einen Hochleistungsmixer bestellt, der ohne Nussmilchbeutel oder Filter daherkommen wird. Deshalb brauch ich so einen wirklich. Damit wir dann endlich loslegen können, vor allem Mandelmilch selber zu machen. Die ist im Laden so verdammt teuer. Und da Kind Nummer 3 unterwegs ist zählt jeder Cent 😉
    Kuhmilchfrei leben wir übrigens schon seit ca. 4 Jahren. Problemlos und gesundheitlich besser davor denn je.

  • Ira

    Reply Reply 17. Juni 2015

    Hallo Antje,

    dein Rezept ist super! Seit ich meinen neuen Mixer habe, habe ich bisher keine pflanzlichen Drinks mehr gekauft und mixe das selber, nur ohne Nussbeutel etwas kratzig im Hals. Würde mich auch unheimlich darüber freuen.

  • Beatrice

    Reply Reply 17. Juni 2015

    HALLO ANTJE! DAS REZEPT FÜR DIE MANDELMILCH HÖRT SICH WIRKLICH GUT AN! DA ICH SEHR VIEL MILCH KONSUMIERE (GERADE IN MEINEM GELIEBTEN KAFFE ) WERDE ICH DIESES REZEPT AUF JEDENFALL AUSPROBIEREN UND DER NUSSBEUTEL WÄRE EINE GROßE HILFE DABEI…LG BEATRICE. …

Leave A Response

* Denotes Required Field