Rohkostpizza: dieser Boden ist der Hammer, auch ohne Dörrautomaten

roh vegane Pizza

 

Was für ein Kontrast.

Nach 3 Monaten Asien genieße ich gerade 1 großartige Woche  Yoga, Meditation und Rohkost im Naturkost-Hotel-Harz 🙂

Ich bin sehr dankbar, dass ich mit dir dieses hauseigene Pizza-Rezept teilen darf (weitere folgen).

Es ist super einfach in der Zubereitung, wird deiner ganzen Familie schmecken und deinen Körper eine leichte Mahlzeit bescheren.

Startklar?


Hier die….

Zutaten für den Rohkost Pizza-Boden:

200 g Buchweizen gekeimt oder trocken (mahlen)

200 g Leinsamen

150 g Sonnenblumenkerne

½ TL Meersalz

2 EL Olivenöl

ca. 120 ml sauberes Wasser (nach Bedarf)

Die Leinsamen und Sonnenblumenkerne im Vitamix zu Mehl verarbeiten. Den angekeimten, feuchten Buchweizen mit dem Wasser im Mixer pürieren, bis keine Buchweizenstückchen mehr zu sehen sind. Nun alle Zutaten in einer Schüssel gut durchkneten. Danach auf einer Dörrfolien ausstreichen (ca. 0,5 cm dick): Ca 2 Stunden lang bei 40°C trocknen, dann Folie entfernen und nochmal ca. 2 h lang auf dem Gitter weitertrocknen.

Der Teig sollte etwas weich bleiben damit er gut mit Messer und Gabel gegessen werden kann.

Hast du keinen Dörrautomaten?

Kein Problem.

Streiche den Teig auf ein Backblech aus und lasse ihn im Backofen bei 50°C und leicht geöffneter Ofentür trocknen (ca. 10 Stunden).

Noch leichter geht es im Sommer: stell den Teig ausgerollt einfach für ein paar Stunden raus in die Sonne.

 

Zutaten Rohkost Tomaten-Sauce

60 g Tomaten, getrocknet
1     frische Tomate
1 EL Olivenöl
1 Medjoul Dattel
6 Blätter frisches Basilikum

1 EL Oregano (am besten frisch, sonst 1 TL getrockneter)
1 EL frischer Zitronensaft
Bei Bedarf etwas Chili oder Cayennepfeffer.

Etwas Wasser

Alle Zutaten im Mixer pürieren.

 

Zutaten für den Cashew-Käse:

120 g Cashew-Kerne

60 ml Wasser

2 EL Würzhefeflocken

1 EL Zitronensaft

Etwas Meersalz

Alle Zutaten im Mixer zu einer Creme pürieren.

 

Vorgehensweise für das Belegen:
Die Tomatensauce auf dem Pizzaboden verteilen. Dann den Cashewkäse auftragen. .
Böden dann belegen mit gewürfelten Tomaten, Paprika, frischen Zwiebeln, Spinat, Löwenzahn oder frische grüne Kräuter, Champignons, Oliven, Zwiebeln und Avocado- Scheiben oder weiteres Gemüse ganz nach Belieben und Saison. Champignons kann man auch vorher in einer Sauce aus Olivenöl und Tamari mit etwas Knoblauch und den Zwiebelwürfeln marinieren.

Die Pizza kann auch erwärmt serviert werden, dazu bei 42°C 1 – 2 Stunden in den Dörrautomaten schieben und sofort warm genießen.

Tipp:

Fühl dich frei das Rezept für dich abzuwandeln. Entwickle deine eigene Kreation 🙂

Viel Erfolg dabei.

Liebe Grüße aus dem Harz

 

 

 

 

P.S.: Hättest du gerne mehr Tipps von mir, wie du permanent in einem Spitzenzustand bist und voller Freude und Vertrauen deine persönlichen oder beruflichen Ziele bzw. Wünsche umsetzt?

Dann möchte ich dich sehr gerne zum kostenlosen Coaching in meiner Facebook-Gruppe „Selbstbewusst und Gesund als Unternehmerin“ einladen.

Hier unterstütze ich angestellte und selbstständige Frauen dabei, ihre innere Kraft zu befreien und sich selbst in einen Spitzenzustand zu versetzen, der ihnen Klarheit, Mut, Vertrauen und Durchhaltekraft ermöglicht und gleichzeitig dafür sorgt, dass sie jeden Tag Leichtigkeit und Freude spüren!

Wir sehen uns in der Facebook-Gruppe!

 

About The Author

Antje Düwel

unterstützt Unternehmerinnen dabei unglaubliche Energie zu gewinnen, um ihre Ziele leichter und mit mehr Freude zu erreichen. Erhalte mehr Infos von der Meisterin der Energie auf Facebook.

Leave A Response

* Denotes Required Field