Ernährungsumstellung – Vermeide diese 7 Lebensmittel

Abnhemen

 

Was ist der Schlüssel zu einer erfolgreichen Ernährungsumstellung?

Jahrzehntelang sind Forscher und Industrie auf der Suche nach dem Mittel gegen Übergewicht und Unwohlsein.

Aber die beste Methode ist immer noch:

weniger essen, mehr bewegen.

Verändere deine Gewohnheiten und du veränderst auf Dauer dein Leben. Es ist so, wie ich es sage! Alles andere ist Geldmacherei und wird dich langfristig nicht zufrieden stellen.

Als ersten Schritt empfehle ich dir 7 Lebensmittel unbedingt zu vermeiden bzw. drastisch zu reduzieren. Schon nach kurzer Zeit wirst du erste positive Veränderungen an dir, an deinem Körper und deinen Gedanken feststellen.

Das ist der erste Schritt in Richtung mehr Rohkost, mehr Gesundheit, mehr Figur, einfach mehr Leben!

Aber ich esse doch so gern!

Ja, ich auch! Ich liebe es, wenn die Familie sich um den Tisch versammelt, wenn wir mit Freunden gemeinsam etwas zubereiten und quatschen. Ich mag die Stimmung beim Geburtstags- oder Weihnachtsessen….

Esse ich wirklich so gern oder ist es eher das Drumherum, die Geselligkeit, die Belohnung für den Tag oder weil ich doch schon immer Kekse zum Kaffee esse?!

Essen, und das ist eine Tatsache, gibt uns ein Gefühl der Beständigkeit, der Geborgenheit. Es befriedigt unser Grundbedürfnis. Schon seit Kindertagen sind wir es gewohnt mit einem Frühstück in den Tag zu starten.

Wir verbinden damit viele schöne Erinnerungen. Wir meinen, es macht uns stark für den Tag und ohne Frühstück, ohne dieses Ritual, fehlt etwas.

Ich sage dir: behalte deine Rituale, aber optimiere deine Nahrung!

Nie mehr ein schlechtes Gewissen

Während oder kurz nach einem ausgiebigen Frühstück oder einer anderen Mahlzeit schlagen sich die meisten von uns mit  einem schlechten Gewissen herum. Vielleicht, weil sie sich doch gesunder ernähren wollten, vielleicht weil sie ein paar Kilos abnehmen wollen, und heute schon wieder schwach geworden sind.

Das Vorhaben wird auf morgen verschoben, auf übermorgen…. Verstehst du, was ich meine?

Jetzt ist aber die beste Zeit, um mit der Ernährungsumstellung loszulegen. Ich zeige dir 7 Lebensmittel, die du unbedingt von deinem Speisezettel am besten entfernen, zu mindestens aber sofort drastisch reduzieren solltest.

Sebastian Kneipp sagte „Wir dürfen alles, aber in Maßen.“

Finde du dein Maß! Du wirst abnehmen, dein Traumgewicht und pure Gesundheit erhalten. Du wirst vor allen Dingen viel aktiver sein und dich jünger fühlen.

Ein schlechtes Gewissen nach dem Essen gehört dann ebenfalls der Vergangenheit an.

7 Lebensmittel, auf die du verzichten solltest

Essen aus der Dose

Wähle nur das Beste für dich! Essen in Konserven enthält jede Menge Zucker, Salz und Konservierungsstoffe. Zur Haltbarmachung wurden die ehemals frischen Nahrungsmittel tot gekocht. Der Inhalt ist also relativ wertlos für unseren Körper. Zudem ist das Material aus dem die Dosen bestehen gesundheitsschädlich.

Zur Herstellung von Konservendosen wird Bisphenol A (BPA) verwendet. Es steht unter dem Verdacht die Fruchtbarkeit negativ zu beeinflussen. Außerdem wird BPA in Verbindung mit der Entstehung von Diabetes, Brust- und Protatakrebs, Herz- und Lebererkrankungen sowie der Schädigungen des Zentralen Nervensystems und von Fettleibigkeit gebracht. In Nuckelflaschen für Babies ist dieser Stoff bereits verboten.

Einfach anfangen, Abnehmen, Nahrungsmittel vermeiden

Konserven enthalten auch Aluminium. Isst du Nahrung aus Dosen, konsumierst du Getränke aus Büchsen, kann das die Plaquebildung in deinem Gehirn verstärken und auch zu Demenz führen.

Brötchen und Co.

Mit dem Punkt Brötchen und Co möchte ich dir unbedingt ans Herz legen, weitestgehend glutenhaltige Nahrungsmittel von deinem Speisezettel zu streichen. Gluten (lateinisch = Leim, Kleber) verkleben deine Gedärme und sind Auslöser für zahlreiche Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Allergien, Darmentzündungen, Verstopfungen und weiteren echt unangenehmen Krankheiten.

Glutenhaltige Nahrungsmittel sind vor allem Weizen, Roggen, Gerste, Dinkel und Hafer. Auch Hautprobleme (Akne, Neurodermitis), Konzentrationsstörung und Müdigkeit können von einer glutenreichen Ernährung herrühren.

Wasser aus Plastikflaschen

Besonders an warmen Sommertagen ist Wasser aus Plastikflaschen ein No-go! Aber auch natürlich zu jeder anderen Zeit sondern Plastikflaschen giftige Stoffe ins Wasser ab. Am besten sind Glasflaschen. Also mach den ersten Schritt und kauf dein nächstes Wasser in Glas abgefüllt.

Alkohol, Zigaretten und Kaffee

… alles lieb gewonnene Gewohnheiten, die wir in geselliger Runde oder als Belohnung für den Tag konsumieren.

Diese Nahrungsmittel sind Drogen, wie Marihuana und Kokain. Rauschmittel nimmst du doch auch nicht jeden Tag zu dir, oder?

Und das aus gutem Grund!

Alkohol, Zigaretten und Kaffee sind Genussmittel. Willst du abnehmen, wirklich gesund und aktiv werden, dann reduziere diese Nahrungsmittel drastisch.

Das eine bedingt auch auf oft das andere. Das soll heißen, zum Bier gibt es Chips und zum obligatorischen Kaffee am Nachmittag Kuchen oder Kekse. Ein Kreislauf, den du nur durch veränderte Lebensgewohnheiten durchbrechen kannst.

Rotes Fleisch

Ganz fleischlos leben ist für viele Menschen unvorstellbar. Also beginne zunächst auf rotes Fleisch zu verzichten, um abzunehmen und hey auch gesünder und aktiver zu werden 🙂 .

Es gibt mittlerweile wirklich super leckere vegetarische und vegane Rezepte. Aber auch der Konsum von hellem Fleisch (Geflügel, Fisch) ist für den Anfang o.k.

Ach, und die allgemeine Meinung, dass du Fleisch wegen des hohen Eiweißanteils essen musst, ist ein Werbemärchen und uns sowie unseren Eltern anerzogen.

Bitte beschäftige dich mit dem Thema und bilde dir selber eine Meinung, denn frisches Grünzeug enthält genauso viel und noch viel besseres Eiweiß für dich bereit. Grüne Smoothies zum Beispiel sind wahre Eiweißbomben.

Milchprodukte

Und noch ein Werbemärchen, was ich dir madig mache.

Merkst du, wie ich in Schwung komme? Aber im Ernst, es gibt bereits viele Studien, die belegen, dass Kuhmilch Mitverursacher vieler Krankheiten, Allergien und Unverträglichkeiten ist.

Mach deine eigenen Erfahrungen und beobachte dich, deinen Körper und deine Gedanken. Als Eiweiß- und Kalziumlieferant hat die Kuhmilch im Vergleich zu bestimmten Pflanzen, ihren Früchten und  Samen keine Chance.

Es gibt wunderbare Alternativen.

Industriell hergestellter Zucker

Mittlerweile gibt es schon eine große Palette an vermeintlich „besseren“ Zucker (Rohrzucker). Aber auch das ist industriell hergestellter Zucker mit absolut 0 Nährstoffen. Im Gegenteil industriell hergestellter Zucker hat hohes Suchtpotential und schädigt deinen Körper.

Alternativen, mit denen du dauerhaft abnehmen kannst, noch gesünder und aktiver lebst sind pflanzliche Süßungsmittel, z. B. Agavendicksaft, Apfeldicksaft, Stevia, Dattelmus oder auch Xylit.

Abnehmen Xylit

Fazit

Willst du wirklich dauerhaft Abnehmen, deine Gesundheit sowie deine Lebensqualität verbessern solltest du unbedingt deine Gewohnheiten verändern.

Vermeide diese 7 Lebensmittel:

  • Essen aus der Dose,
  • Brötchen und Co.,
  • Wasser aus Plastikflaschen,
  • Alkohol, Zigaretten und Kaffee,
  • rotes Fleisch,
  • Milchprodukte sowie
  • industriell hergestellter Zucker.

Wähle immer die beste Alternative für dich und deine Situation.

 

Empfehlung

– das Gewinnspiel ist abgelaufen –

Wir empfehlen dir aber trotzdem weiterhin eine pflanzliche Alternative zum industriell hergestellten Zucker. Wir sind begeistert von Xylit Xucker premium und verwenden es beispielsweise für roh vegane Kuchen.

 

Jetzt bist du dran

Verwendest du bereits eine Alternative zum industriell hergestellten Zucker?

Wenn ja, mit welchem hast du gute Erfahrungen gemacht?

Schreib uns einen Kommentar.

Mach diesen Artikel durch deine Erfahrung noch hilfreicher für andere Leser.

Danke. Du bis ein aktiver Teil von Einfach anfangen. 😉

 

About The Author

Antje Düwel

unterstützt Unternehmerinnen dabei unglaubliche Energie zu gewinnen, um ihre Ziele leichter und mit mehr Freude zu erreichen. Erhalte mehr Infos von der Meisterin der Energie auf Facebook.