Wie du leckeren Rohkost Griesbrei zubereitest

roh vegan Griesbrei ohne Milch

Am liebsten würde ich meinen ganzen Thermomix auslecken.

So lecker ist der „Griesbrei“.

Ich kann gar nicht erwarten bis ich die Fotos geschossen habe. Ich will ihn essen. Den ganzen Teller jetzt sofort. 

Aber zunächst zeige ich dir in diesem Artikel 3 Zubereitungsmöglichkeiten.

Die Grundzutaten

Das Schöne an Rohkost-Rezepten ist, dass du sie unendlich variieren kannst.

Für Griesbrei haben sich als Hauptzutat eingeweichte Cashewkerne bzw. gekeimter Buchweizen bewährt.

Verwende Flohsamenschalen als Dickungsmittel und süße mit frischen Früchten, Agavendicksaft, Dattelmus, Stevia oder Xylit.

Mandelpüree kann den Geschmack abrunden und etwas lieblicher machen.

Und jetzt verrate ich dir 3 ultimative Rezepte für eine super leckere Süßspeise:

1. Rezept Rohkost Griesbrei mit Heidelbeeren

Zutaten für 2-4 Personen:

100 g eingeweichte Cashewkerne

2 El eingeweichten Flohsamenschalen

2 El Agavendicksaft

ca. 150 g Heidelbeeren

Wasser zum Verdünnen der Masse nach Belieben

 

Zubereitung:

Die Cashewkerne mindestens 2 Stunden vor der Zubereitung in Wasser einweichen.

Die Flohsamenschalen mit 250 ml Wasser in einem Glas vermengen und stehen lassen.

Nach der Einweichzeit die Cashewkerne im Mixer pürieren.

Anschließend die eingeweichten Flohsamenschalen und den Agavendicksaft zugeben.

Nach Gefühl und Belieben die Masse mit Wasser verdünnen. Noch einmal gut mixen.

Hübsch anrichten. Fertig 🙂

 

2. Rezept Rohkost Griesbrei mit Apfelmus

Bist du eher der Videotyp? Ich zeige dir die Zubereitung und stelle dir eine Rezeptvariation mit Apfelmus vor.

 

Statt der teuren Cashewkerne kannst du auch gekeimten Buchweizen verwenden. Weiche ihn über Nacht ein und spüle ihn gut durch. Buchweizen neigt zur Schleimbildung.

Ich lasse ihn dann meist noch einen Tag stehen und spüle regelmäßig.

Rohkost Griesbrei

3. Rezept Rohkost Griesbrei mit Buchweizen

Zutaten für 2 Personen:

3 EL gekeimter Buchweizen

1 EL Flohsamenschalen

2 EL Mandelpüree

2 Äpfel oder andere Früchte der Saison

pürierte Himbeeren (optional)

Wasser bis die gewünschte Konsistenz erreicht wird

 

Zubereitung:

Alles in den Mixer geben und pürieren. Ggf. mit Agavendicksaft oder Dattelmus süßen.

 

Hast du das als Kind auch gemacht?

Ich nehme heute noch einen Löffel und fange den Griesbrei in der Mitte an zu essen. Ich ziehe von oben bis unten einen Strich. Jetzt muss ich schnell sein.

Die zwei Teile dürfen sich nicht mehr berühren. Erst esse ich die eine Seite auf und dann die andere.

Was hast du für eine Lieblings-Süßspeise? Schreib uns einen Kommentar.

About The Author

Antje Düwel

unterstützt Unternehmerinnen dabei unglaubliche Energie zu gewinnen, um ihre Ziele leichter und mit mehr Freude zu erreichen. Erhalte mehr Infos von der Meisterin der Energie auf Facebook.